Alles wird gut

Lawrence Sabatia

 

Sabine und Collins haben den kleinen Lawrence am 20.06.2010 in einem Dorf zufällig gefunden.

 

Er lebte bei seiner Oma mit 4 weiteren Kindern. Aufgrund von mangelnder Hygiene waren alle mit Jigger befallen, wobei Lawrence am schlimmsten betroffen war. Er benötigte noch weiter Hilfe, er war von Unterernährung gezeichnet, sowie von Würmern im Magen befallen. Das Gespräch neben der Behandlung mit der Großmutter zeigte eine sehr ignorante Haltung dem Zustand des kleinen Mannes gegenüber. Geldmangel sei der Grund für den Zustand, doch Liebe oder Mitglied war nicht zu spüren.  Kaum zu glauben, denn die anderen vier Kinder waren rund und gesund.

Lawrence war zu diesem Zeitpunkt 1 Jahr und 2 Monate alt, wog aber nur 5,6kg. Das entspricht einen normalentwickeltem 4 Monate altem Baby. Seine Mutter ist zwei 2 Monate nach seiner Geburt gestorben, sie war HIV positiv. Nach Einwilligung von Vater und Großvater wurde der kleine Lawrence aufgenommen.

 

Eunice Amita

 

Anfang Oktober 2009 haben Sabine und Collins die kleine Eunice in einem Dorf gefunden.

Sie war ca 3,5 Jahre alt. Sie lebte bei ihren Großeltern, die sich nicht um sie gekümmert haben und ihr fast nichts zu essen gaben. Selbst wenn es etwas gab, hat sie davon nicht allein profitiert, sie war von vielen kleinen und großen Würmern befallen.

Nach ihrer eigenen Entscheidung und die Zustimmung ihrer Großeltern kam sie in die Obhut von Großmutter Collins, Collins und Sabine. 

Sie wog zu diesem Zeitpunkt 7,3 kg, das entspricht einem 8-10 Monate altem Kind.

Der Arztbesuch hat ergeben, dass sie HIV negativ ist. Was für ein Glück.

Nicht mal allein essen konnte sie zum Anfang und musste gefüttert werden. Die Jiggers verursachen starke Schmerzen und es war ihr nicht möglich allein eine Gabel zu halten. Dabei wollte sie so gerne alles allein machen. 

Sabine beschreibt Eunice als "Vorwitztüte". Sie ist heute ein lebensfrohes Kind und kümmert sich liebevoll um ihre Little -Prinz- Geschwister.